Von Alacati nach Cesme

Samstag 21.5.: 17sm bis Çeşme Marina / Çeşme

Da ab Samstagabend wieder Mal Meltemi für einige Tage gemeldet war und um das Kap in der Meerenge zwischen Çeşme und der Insel Chios sowieso immer Wellen und Wind aus Norden gegen an stehen, fahren wir die letzte Etappe dieses Törn zu unserem „Heimathafen“ Camper & Nicholson Marine Çeşme.

Hier haben wir einen Liegeplatz bis Ende Juli gebucht.

Diese Marina ist wirklich das Beste und luxuriöseste was wir bisher im Mittelmeer an Marinas erlebt haben.

Alles in Allem kostet uns der Spaß dann aber auch 1.800,-€ für ca. 6 Wochen.

Aber: man gönnt sich ja sonst nichts…

Die Marina liegt mitten in der Stadt und ist von daher schon sehr empfehlenswert.

Am besten Mal selbst nachsehen: www.cesmemarina.com.tr

Wie überall in der Türkei waren wir die einzigsten Deutschen.

Die türkischen Marinas sind zu über 90% mit Türken (meist unter amerikanischer Flagge wegen der Steuer) bestückt.

Mit einem Leihwagen (war an sich überflüssig) besuchen wir u.a. die Setur-Marina bei Çeşme und sind froh, dass wir nicht dort gebucht haben wegen der doch etwas abseitigen Lage und: s. oben.