Marina Agana

9:40 Uhr:

Leinen los in Prvic Luka.

Um 13:15 Uhr erreichen wir das Örtchen Marina, und machen in der gleichnamigen Marina fest. Auch hier sind wir nicht das erste Mal.

Die Marina liegt gut geschützt weit in einer Bucht in der Nähe von Trogir und Split. Sie ist damit eine gute Anlaufstation, wenn erwartete Gäste mit dem Flugzeug nach Split kommen.

Bei strahlendem Sonnenschein bläst heute allerdings ein heftiger Wind, der unser Anlegemanöver etwas schwieriger gestaltet. Und das gleich zweimal. Nachdem wir gut festgemacht haben und sicher liegen, müssen wir nochmal den Platz wechseln, da man uns irrtümlicherweise einen Charterplatz zugewiesen hat, der noch belegt werden wird.

(kroatisches Chaos).

Aber wir hoffen auf eine schnelle und reibungslose Abwicklung, was den Tausch unserer defekten Batterien betrifft.

Heute morgen in Prvic Luka jedenfalls war das Starten der Motoren nur mit Landstrom möglich.

Bilder aus der Marina Agana